EuropaItalienVenedig - Burano - Murano

Das kunterbunte Burano

Oktober 2020

Diese bunte Insel strahlt in den schönsten Farben und glänzt mit ihrer Farbvielfalt. Charme und das Gefühl von einer besonderen Leichtigkeit wechseln sich hier ab.
Bo-Kaap in Kapstadt, Südafrika hat mich schon beeindruckt, doch Burano übertrifft dies noch.

Von Venedig nach Burano

Wir spazieren den Markusplatz entlang, vorbei am prächtigen Markusdom und dem beeindruckenden Dogenpalast. Unser Weg führt uns am Wasser entlang zur Haltestelle „San Zaccaria“. Mehr ...

Foto vom 07/2020

Mit dem Vaporetto

Das Vaporetto (Wasserbus / Waterbus) bietet eine gute und bequeme Möglichkeit von Venedig die umliegenden zauberhaften Inseln zu erkunden.

Die Fahrt mit dem VaporettoLink zum Liniennetz
TicketpreiseLink Ticketpreise
Standard-Ticket 7,50€ / 75 Minuten gültig
Kauf eines TicketsTicketschalter
Ticket-Automaten
Ist Beides nicht vorhanden: Kauf auf dem Boot möglich
!! Bargeld (möglichst passend)!!
Tickets müssen vor der Fahrt entwertet werden!!

Wir haben uns erneut zu sehr von der Schönheit Venedigs ablenken lassen und verpassen das Vaporetto. Glücklicherweise haben wir genügend Möglichkeiten, uns die 1h Wartezeit am Markusplatz zu vertreiben ... auch wenn es heute Vormittag noch sehr neblig ist.

HaltestelleFahrzeit
San Zaccaria
(ca. 5 Minuten vom Markusplatz)
ca. 1h
Fte. Nove
(Fondamente Nove)
ca. 40 Min.

Als das Vaporetto an der Haltestelle "San Zaccaria" anlegt, sind wir vorbereitet: wir haben unsere Tickets am Ticketschalter gekauft und gehen an Bord. Entspannt steuern wir die verschiedenen Haltestellen an und erreichen Burano nach ungefähr einer Stunde Fahrt.

Ein Spaziergang durch Burano

Als wir mit dem Vaporetto die Haltestelle von Burano ansteuern, "begrüßen" uns die ersten bunten Häuser. Auch durch den Nebel hindurch leuchten die bunten Farben der Fassaden.

Warum sind die Häuser so bunt angemalt?

Der Legende nach nutzten die Fischer ihre bunten Häuser zur Orientierung, um bei Nebel oder nach einer „feucht-fröhlichen-Nacht“ leichter nach Hause zu finden.

Als der Meeresspiegel im 2. v. Chr.  bis 4. Jh. n. Chr. deutlich tiefer lag, sollen Teile von Burano einst zum Festland gehört haben und wurden bereits im 1. Jh. bevölkert. Mit steigendem und fallendem Meeresspiegel wurde die Region in den ersten Jahrhunderten immer wieder verlassen und neu besiedelt (1 Jh. – 8. Jh.). Der Fischfang war über die Jahrhunderte die Haupteinnahmequelle.
Burano hatte 2010 eine Einwohnerzahl von 2.762 Personen, die sich auf einer Länge von 675m und Breite von 475m auf der Insel verteilten. Mit einer Bevölkerungsdichte von über 13.000 Einwohnern pro km² (rechnerisch) ist Burano bis heute eine sehr dicht besiedelt Region. Mehr Informationen…

Hier erleben wir den vermutlich buntesten Spaziergang, den wir bisher unternommen haben. Farbenprächtige Häuser ziehen sich entlang der kleinen Kanäle. Wir entdecken malerische Plätze und Innenhöfe. 

Wer an diesem Ort mit einem mürrischen Gesicht durch die Straßen läuft, muss wirklich einen schlechten Tag haben.

Zwischen der Farbenpracht der Fassaden tauchen nun immer wieder kleine und entzückende Geschäfte auf. Wir scheinen die Haupteinkaufsstraße erreicht zu haben. Einladende Restaurants und Eisdielen sowie zauberhafte Läden ziehen sich entlang der Straße: Via Baldassarre Galuppi.

Während wir die Straße Via Baldassarre Galuppi entlang spazieren, ist uns nicht bewusst, dass wir "über Wasser laufen" können. Wo heute die Straße "Via Baldassare Galuppi" mit Restaurants und Geschäften zu einem entspannten Aufenthalt einlädt, zog sich bis 1885 ein Kanal durch die Gassen.

Bei einem Spaziergang durch die Straßen fällt uns auf, dass viele Geschäfte Spitzendeckchen und Kleidung mit Spitze anbieten.

Burano ist berühmt für die Spitzenstickerei!

Ich bezweifle jedoch, dass die angebotenen Stücke mit der berühmten "Burano-Spitze" verarbeitet wurden. Diese soll mittlerweile ein Luxusartikel geworden sein.

Vom 16. Jh. bis Ende des 18. Jh. lebten die Frauen von der Spitzenstickerei. Ende des 18. Jh wurden Spitzen mit neuen Verfahren hergestellt. So geriet die alte Tradition schon bald in Vergessenheit. Mitte des 19. Jh. gab es noch eine ältere Dame, die diese alte Tradition zur Herstellung der Burano-Spitze beherrschte. Mit der Gründung der Spitzenschule „Scuola di Merletti“ erwachte dieses traditionelle Handwerk erneut. Mehr Informationen…

Essen

Wir spazieren entlang romantischer Kanäle, kleiner Gassen und beschaulichen Plätzen. Auf einem größeren Platz stehen einige Restaurants zur Auswahl. Wir entscheiden uns für:

Pizzeria - Spaghettiria "Bar Sport"
San Martino Sinistro, 286, Burano

TripAdvisor-Link zur Pizzeria 

Wir hatten sehr leckere Pizza. Ich habe leider vergessen, Fotos zu machen.

Von Burano nach Venedig

Nach einem entspannten Aufenthalt von ca. 3 Stunden gehen wir zur Vaporetto-Haltestelle und kaufen die Tickets am Ticketschalter. Mit wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen fahren wir nun nach Venedig zurück.

Die Fahrt mit dem VaporettoLink zum Liniennetz
TicketpreiseLink Ticketpreise
Standard-Ticket 7,50€ / 75 Minuten gültig
Kauf eines TicketsTicketschalter
Ticket-Automaten
Ist Beides nicht vorhanden: Kauf auf dem Boot möglich
!! Bargeld (möglichst passend)!!
Tickets müssen vor der Fahrt entwertet werden!!

Fazit

Der Ausflug nach Burano war großartig und BUNT. Ich würde jederzeit wieder auf die Insel fahren. Es war eine tolle Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.