AfrikaKapstadt KapregionSüdafrika

Simon’s Town – die traumhafte Kapregion

Oktober 2018

Etwa 1h von Kapstadt entfernt liegt das wunderschöne Städtchen Simon's Town. Pinguine am Boulders Beach, Wale in der False Bay, traumhafte Strände, ein zauberhafter Hafen sind nur ein paar Highlights, die die Menschen dorthin ziehen. In diesem "Klein-Stadt-Idyll" scheint das Leben etwas ruhiger als in Kapstadt zu sein.

Pinguine am Boulders Beach

Am Boulders Beach tummeln sich die wohl berühmtesten Bewohner Kapstadts, die Brillenpinguine. Denkt man an Südafrika, kommen Löwe, Elefant, Giraffe und Co. in den Sinn, aber Pinguine werden eher in kühleren Gefilden erwartet. Doch diese Vögel haben sich einen ganz besonders schönen Ort zum Leben ausgesucht.

Gegen 17:00 Uhr kaufen wir unsere Tickets und betreten das Besucherzentrum.

Tickets: R160 / ca. 8€ p.P.
Der Erlös dient dem Erhalt der Pinguin-Kolonie.

Ein sehr langer Steg mit Geländer schlängelt sich den weißen Sandstrand entlang.
In den verschiedensten Winkeln entdecken wir Pinguine, sogar mit ihren flauschigen Jungen.
Es war eine gute Entscheidung „so spät“ hierher zu kommen, es sind wenig Besucher an diesem wunderschönen Ort.

Hier lebt eine Kolonie von ca. 3.000 Pinguinen. An jeder Stelle des Holzstegs bekommen wir die Gelegenheit für eine kurze Zeit in die Welt der Pinguine einzutauchen, ob zum Greifen nah oder bei einem Bad in der Ferne.

Es ist kaum möglich diesen Ort zu verlassen ohne Pinguine gesehen zu haben: in dichten grünen Sträuchern, am Strand, auf Felsen oder ins Wasser gehend bzw. herauskommend.
Wir und auch alle anderen Besucher um uns herum sind ganz begeistert und verzaubert.

Es ist so lustig und fesselnd zugleich die Pinguine zu beobachten.
Wir könnten noch stundenlang hierbleiben.
Wer die Chance hat an diesen wunderbaren Ort zu kommen, sollte diese ergreifen.

Checkliste
– Kamera
– Sonnencreme
– Kopfbedeckung
– Wasser

Am benachbarten Strand kommt man den Pinguinen auch kostenlos ganz nah.
Der Eintritt dient dem Erhalt der Kolonie.

Whale Watching

Im Oktober ist noch immer Walsaison und viele Wale ziehen an den Küsten Südafrikas vorbei. Eine gute Chance auf die riesigen Meeresbewohner zu treffen ist in der False Bay in Simon’s Town.

Wir fahren zum Hafen „The Town Pier“, Wharf Street in Simon’s Town und genießen ein tolles Mittagessen in „Bertha's Restaurant“. Uns zieht es hierher, weil wir mit „Simon's Town Boat Company“ zum Whale Watching aufs Meer hinauswollen.

Whale Watching
Simon's Town Boat CompanyLink zur Internetseite
Online-TicketsR900/ ca. 50€ (Erwachsene)
R610/ ca. 31€ (Kind)
Touren2x am Tag je 2,5 Stunden
10:30 Uhr
14:00 Uhr
Adresse2 Wharf St, Simon's Town, Cape Town, 7975
beste Zeit zum Whale WatchingJuni - November

Mit dem Blick auf die malerische Bucht steuern wir um 14:00 Uhr langsam aus dem Hafen.
Die Häuser werden von grün überzogenen Bergen umrahmt und die Segelboote liegen im kristallblauen Wasser.

Wir lassen die Bucht von Simon’s Town hinter uns und nehmen Fahrt aufs offene Meer, in der Hoffnung auf die großen und gutmütigen Säugetiere zu treffen.
Die Anzahl der Touristen an Bord ist überschaubar und wir genießen diesen Ausflug schon jetzt.

Ein Guide ist bei uns und gibt uns interessante Informationen über die Meeresbewohner:

Warum heißen Orcas Killerwale?
Sie gehören zur Familie der Delfine und greifen in der Gruppe Wale an.

Robben verbringen mehrere Monate auf dem Meer und liegen nicht jeden Tag in der Sonne auf einem Felsen.

Es dauert nicht lange und wir nehmen eine Bewegung im Wasser wahr. Buckelwale - eine Mutterkuh mit ihrem Kalb.
Die Mutter übt mit ihrem Kleinen das Tauchen und Bewegungen mit den Flossen.
Immer wieder sehen wir den Buckel und die Schwanzflossen der Wale aus dem Wasser ragen. Was für ein fesselndes Schauspiel. Wir können unsere Augen kaum von der Wasseroberfläche nehmen und halten Ausschau, wo sich die Beiden als nächstes zeigen.

Nicht nur wir sind neugierig, auch das kleine Junge steckt den Kopf aus dem Wasser.
Von dem Guide werden wir auf weiße Kratzer an dessen Flosse aufmerksam gemacht ... das war wohl ein versuchter Angriff eines Orcas.

Diese Tour ist ein großartiges Naturschauspiel und wird für immer in Erinnerung bleiben.

Checkliste
– Kreditkarte/ Bargeld = Tour wird vor Ort bezahlt und für evtl. Trinkgeld
– Sea Bands (gegen Reiseübelkeit)
– Kamera und/oder Action Cam
– Sonnenbrille
– Sonnencreme
– Wasser

Restaurant

Bertha's Restaurant

Adresse: Quayside Centre, 1 Wharf Road, Simon's Town

Im Hafen „The Town Pier“ findet ihr Bertha's Restaurant. Das Ambiente wirkt äußerst charmant und gemütlich mit direktem Blick auf die Boote im Hafen. Die Speiseauswahl ist vielseitig und die Gerichte sind lecker.

Fazit

Die Pinguine und Wale zu beobachten waren zwei meiner Highlights auf dieser Reise. Der erste Eindruck von Simon's Town war großartig. Auf unserer nächsten Südafrika-Reise werden wir länger in Simon's Town bleiben ... und sind gespannt, was es sonst noch zu entdecken gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.